Rückblick Hallenturnier / Bericht OK

Früh begann die Arbeit des OK-Teams das Turnier auf die Beine zu stellen.

Anfangs September wurde das Anmeldefenster aufgemacht und ca. eineinhalb Monate später war das Turnier schon komplett ausgebucht. Zwei Monate vor Beginn der Turniere konnte der FC Schönbühl 92 angemeldete Mannschaften verbuchen. Durch die schnelle Findung der Mannschaften konnte man sich komplett auf das Turnier konzentrieren und musste sich nicht mehr den Kopf zerbrechen weitere Teams zu suchen.

Die Prozesse wurden nochmals überdacht und den helfenden Mitglieder des FC Schönbühls der Einsatzplan zugestellt. Die Spielpläne konnten Ende November versendet werden und nichts mehr stand einem Erfolg des Hallenturniers im Wege. Dank zusätzlicher Hilfe konnte der Aufbau für das erste Turnierwochenende vom 13. und 14. Januar sehr schnell realisiert werden. Paul Kunz, Verantwortlicher Aufbau und OK-Mitglied konnte die Pläne in seinem Kopf sensationell und effizient umsetzen.

Letzter Check vor Beginn des Turniers: die OK-Mitglieder gehen gemeinsam am Freitag 12. Januar 2018 alles Mögliche durch. Der neue im Boot und der mittlerweile langjährige Organisator sind der Meinung, dass irgendetwas ganz einfaches vergessen gegangen ist. Der Platz wurde geräumt – trotz Bedenken.

Am nächsten Morgen: Turniereröffnung und gleich mit einem Highlight: die kleinsten und jüngsten Spieler konnten sich die erste Manege des Fussballs sichern. Zwölf Mannschaften kämpften um Podestplätze. Pure Faszination wurde von den jüngsten Spielern ausgelöst. Sie zeigten Fussball auf sehr hohem Niveau. An dieser Stelle möchten wir uns bei jedem Verein und seinen Trainern bedanken für die wunderbare Arbeit, von der alle Zuschauer Zeugen werden durften. Vielen Dank für euer Engagement. Ihr seid eine riesen Bereicherung für den Fussball.

Kaum waren die G-Junioren mit ihrem Turnier durch, kam Hektik auf. Eine Rangverkündigung plus gleichzeitiger Umbau der Halle für das in ca. 20 Min beginnende C-Juniorenturnier. Pirashanth „Piri“ Kandasamy konnte sich souverän an die Zeit halten und die Rangverkündigung pünktlich beenden für das nächste Turnier. Paul Kunz konnte in dieser Zeit einen kühlen Kopf bewahren und baute die Halle mit tatkräftigen Helfern in der gleichen Zeit um.

Es kann ja nur noch besser werden nach solch einem tollen Beginn.

Das C-Junioren-Turnier wurde doppelt geführt. Begonnen mit einem Turnier der 2. und 1. Stärkeklasse und dem Nachmittagsturnier mit Promotion und Höher wurde nochmals am gleichen Tag grandioser Fussball gezeigt. Um 21.00 Uhr war dann auch die Rangverkündigung durch und man stellte alles bereit für den nächsten Tag.

Die E-Junioren mit zwei Turnieren konnten sich mit den stärksten Teams aus dem MFV vergleichen und unter Beweis stellen. Beide Turniere waren für alle teilnehmenden Mannschaften auf höchstem Niveau. Es wurde hart gekämpft und trotzdem sehr fair gespielt.

Das zweite Turnierwochenende fängt schon vielversprechend an: Am 27. Januar können sich als erstes die D-Junioren beweisen. Wieder waren an beiden Turnieren einige der stärksten Mannschaften aus dem MFV vor Ort. Roger Pfäuti als langjähriger Organisator des Hallenturniers und Mitglied OK-Team führte diesen Turniertag souverän durch und konnte das Nachmittagsturnier ohne Bedenken abgeben, damit er sich um sein eigenes Team kümmern konnte. Sehr wahrscheinlich aus eigener Euphorie, dass das Turnier so gut bisher läuft konnte er wohl seine eigenen Spieler damit anstecken. Das Heimteam dominierte klar und holte sich den Turniersieg ohne ein Gegentor zu kassieren.

Nun durfte am Sonntag Paul Kunz als Tagesverantwortlicher an die Sache. Auch hier wieder sind die besten Teams wieder dabei und konnten so zu einer besonderen Atmosphäre in der Halle beitragen.

Michel Ritler, OK-Mitglied und Juniorenobmann, hatte das Privileg durch die letzte Rangverkündigung des Turniers zu führen. Aus einer einfachen Ansprache wurde es plötzlich sehr emotional. Das ganze OK-Team war am Ende und durch die wunderschöne Rede von Michel, ganz besonders bei einer Person, zu tiefst gerührt und auch eine Träne hatte Platz.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren. Vielen Dank für die Unterstützung.

Auch bei der Familie Mäusli, unsere Wirte vom Clubhäusli, wollen wir uns besonders bedanken, ohne euer Engagement wäre die Verpflegung die am Kiosk zur Verfügung stand so gut gewesen. Vielen Dank

Genau gleich, wollen wir allen Mannschaften des FC Schönbühls sowie allen Funktionären danken. Ihr habt es möglich gemacht durch eure Einsätze das Turnier durchzuführen und konntet uns so viel Arbeit abnehmen. Vielen Dank

Zu guter Letzt:
Roger Pfäuti, OK-Verantwortlicher-Stv.: Vielen Dank für deinen Einsatz, deine Präsenz und deine Unterstützung.
Michel Ritler, OK-Mitglied-Technik und Juniorenobmann: Danke auch für deinen Einsatz, ganz besonders für die komplette Technik und die wunderschöne Rangverkündigung am Ende des Turnier
Paul Kunz: OK-Mitglied-Aufbau: Danke dir für deinen kühlen Kopf und effiziente Art, sowie deinem Einsatz.
Piri Kandasamy: OK-Chef: Vielen Dank für deinen Einsatz und Präsenz. Das Team ist nur so gut wie der, der es anführt (eingefügt von Roger Pfäuti)

Ich bedanke mich nochmals bei allen herzlich für die Mithilfe, Teilnahme, fürs Zuschauen und ganz besonders allen Teilnehmenden Mannschaften für so sensationellen Fussball.

Im Namen des OK-Teams

Pirashanth „Piri“ Kandasamy

 

Schreibe einen Kommentar